STORIES



MEIN Leben während der CORONA-Krise und dem Arbeitsverbot

Nun sind es schon 6 Monate seit dem Beginn des 2. Lock-Downs in Deutschland und 5 Monate in der Schweiz. ICH bin MIR bewusst, dass ICH leider ganz und gar nicht die EINZIGE bin, welche von diesen sehr einschneidenden Massnahmen betroffen ist. Über den Sinn oder Unsinn dieser Massnahmen mag ICH MICH hier gar nicht äussern, da für MICH die Gründe und die Logik dahinter ganz einfach nicht nachvollziehbar und verständlich sind. Deshalb schreibe ICH hier einfach über MEINE persönliche Situation und wie ICH diese Zeit erlebe und damit umgehe. Die ganze Situation hat ja sehr viele verschiedene Aspekte, welche MICH (uns alle) betreffen und das tägliche Leben beeinflussen, resp. einschränken. MIR fehlen die Sessions, das Spiel, der Spass und die vielen, schönen Kontakte mit euch. ICH mache keinen Escort-Service oder Online-Sessions, weil dies mir nicht entspricht und ICH dabei meine Passion nicht leben kann und auch keinen Spass dabei habe.

 

Hier komme ich mir manchmal vor wie das letzte Einhorn, denn die Zeit zeigt, dass vieles nur noch so läuft, online. Hierbei gehen mir aber die Emotionen und so viel mehr verloren. Leider zeigt die Zeit, dass scheinbar alles nur noch so funktioniert. Nur für mich nicht, wo bleiben denn dabei die sozialen Kontakte die für uns alle wichtig sind; eine Umarmung, eine Geste, ein kurzes Gespräch, ein Lächeln oder auch Tränen. 

Weiterlesen.....


OFFENER BRIEF 

 

 

Berufsverbot für das Prostitutionsgewerbe ohne Entschädigung des Einkommensverlustes

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Die CORONA-Zeit und die daraus resultierenden Massnahmen treffen alle Menschen hart und verändern das bisher bekannte Leben drastisch. Die Massnahmen sind sehr einschneidend und beschränken die Freiheit des Volkes sehr. Insbesondere die Berufsverbote, von welchen sehr viele betroffen sind, wirken sich sehr negativ auf das Leben und die finanzielle (Un-)Abhängigkeit aus.

Weiterlesen....


Interview mit Lady Sas

Weiterlesen...


Jahresabschluss 2020

Das Jahr 2020 neigt sich im Lock Down dem Ende zu und ICH möchte die Gelegenheit nutzen, hier ein kurzes Resümee zu schreiben.

Weiterlesen....


Man weiß nie was man bekommt…

… aber durch die gekonnte und konsequente Art von Lady Nastassia meist das was man verdient. Meinen Dienst bei Lady Nastassia hatte zu Beginn als Gummi-Zofe angetreten. Was ich schmerzlich lernen sollte war das ungehorsam von Lady Nastassia nicht geduldet wird. So brachten mir schwache Momente in Sachen Keuschheit die Degradierung zu ihrer H*** ein. Bereits zwei Wochen vor unserem nächsten Treffen erhielt ich den ersten Teil meines Antrittsbefehls, in diesem hieß es KG anlegen und dokumentieren, als Beweis schickst du jeden Morgen und Abend ein Foto. Da ich aus der Vergangenheit gelernt hatte, dass es keine gute Idee ist Lady Nastassia warten zu lassen oder gar zu wiedersprechen bestätigte ich rasch und führte den Befehl aus. Die ersten Tage vergingen noch recht schnell. Doch mit jedem Tag, der verging war mehr und mehr zu spüren wie die Gedanken kreisten. Was hat sie diesmal mit mir vor? Was wird passieren?

Weiterlesen....


 

Das Versprechen

Juhuuuu ich darf einige Zeilen auf der Homepage von Lady Nastasia bzw dem Tornado, wie sie sich gerne nennt, hinterlassen. Mittlerweile weiß ich,  dass dieser Name absolut berechtigt ist. Ich persönlich würde sie ja eher als Kaffeetornado bezeichnen. Wer morgens schon so aktiv ist und so tolle Mails schreiben kann, ehrlich da ziehe ich mein Hut vor. 

Warum ich hier schreibe oder viel mehr, die Erlaubnis bekam zu schreiben, ist ganz einfach....

Der Pandemie geschuldet, sind nun schon seit Monaten die Studios geschlossen. Den Sexworker*innen ist es in diesem Zusammenhang untersagt, ihrer Arbeit nachzugehen. Sie sitzen im wahrsten Sinne auf dem Trocknen. 

Weiterlesen....


Begegnungen mit Lady Nastasia sind eindrücklich und intensiv

- von Beginn weg. Anfangs dachte ich jeweils, mich zurechtzumachen sei nur eine Notwendigkeit, die halt sein müsse, damit ich ihr als Zofe dienen kann. Aber so ist es nicht, denn nur schon hieraus macht sie eine betörende Episode. Sie geniesst es und lässt dies auch ihre Zofe spüren. Es ist wundervoll, allein damit bereits ein wenig zu ihrem Wohlgefallen beitragen zu können. Das Ergebnis war dann auch wieder umwerfend. Ich erkannte mich selber kaum mehr im Spiegel und meine Herrin war derart zufrieden, dass sie meinte, sie müsse mich ausstellen. Gesagt, getan. Im nu war die Tür zum langen Korridor weit offen, der Strafstuhl mitten in die Türöffnung geschoben und ich darauf fixiert. Wer jetzt auch immer den Korridor betrat, konnte, nein musste mich sehen.

Natürlich half Lady Nastasia dabei etwas nach. Mehrmals führte sie mich einer anderen, anwesenden Dame vor, um zu diskutieren, welche Ohrclips nun besser passen würden, oder um ganz beiläufig zu erwähnen, dass ich später noch bestraft würde, weil ich zuhause verbotenerweise einen Orgasmus hatte. Natürlich waren sich die Damen einig, dass sowas gar nicht geht. Einen roten und gestriemten Arsch würde es geben, passend zu den knallroten Stiefeln, die ich trug. Mir wurde immer klarer, dass da einiges auf mich zukommt. Denn auch schon während dem Zurechtmachen hatte meine Herrin angekündigt, dass mein Arsch wegen diesem Orgasmus rot und blau werden würde.

Weiterlesen.....

 

 


9. Erziehung bei Lady Nastasia

Es begann um 0900 Uhr damit, dass ich vor der Eingangstür des „DERFEMDOM“ mich mit den von Ihnen bereitgelegten Utensilien auszustatten hatte und dann klingeln durfte. Als ich ein paar Minuten vor 9 Uhr vor der Tür ankam und sah, was Sie mir bereitgelegt hatten, war mir klar, dass es heute keinen langsamen Einstieg geben würde, sondern gleich mit Vollgas starten würde. Vor der Türe lagen ein Ballknebel, der einfache Teil, und Ihre Lieblingssandalen für mich bereit.

Weiterlesen....

 


Fortsetzung 2 ....Denn die Herrin setzt vorraus 

Nun vor dem Studiotor geklingelt und dann die Hände auf den Rücken genommen und es macht  „klick“ und die Handschellen hinter dem Rücken sind eingerastet. Durch die Maske stehe ich Dunkeln und lausche ob sich irgendwo was rührt. Sicherlich hat mich Herrin Nastasia beobachtet und wird gleich die Tür öffnen….hoffe ich… Es tut sich aber nix. Das Blut schießt mir in den von der Ledermaske fest umschlossenen Kopf. Und wenn es der falsche Tag war und keiner da ist…… Da Schritte. Hinter mir hier draußen? Kommt da noch jemand, der mich jetzt so vorfindet?  Oder doch hinter der Tür.

Weiterlesen...

 

 

Fortsetzung.....Denn die Herrin setzt vorraus

Man braucht dann schon einige Ruhe und Zeit, um „anzutreten“, wenn da denn steht:  „Du wirst deinen KG zwei Stunden vor unserem Termin anlegen. 1 Stunde vorher will ich den Lovense-Plug am Ort haben und dann meldest Du dich und stellst die Verbindung zum Plug über blue-tooth her. 15 Minuten vor dem Termin legst du dir Klammern, die du beim Empfang trägst.  Vor die Studiotür werde ich Dinge platzieren, die du anziehst/anlegst. Danach setzt du deine Maske auf, verschnürst sie und ziehst die Schnallen fest. Wenn du fertig bist, klingelst du“.

Weiterlesen.....

 

Denn die Herrin setzt voraus....

Wenn man mit Lady Nastasia, die nicht umsonst den Spitznamen Tornado hat,  einen Termin macht, sollte man nicht glauben, dass das eine Sache ist, die in ferner oder naher Zukunft nur die Session dauert, auf die man sich wohlig geniesend freuen kann. Nein, spätestens bei ihrer ersten Mail nach der Bestätigung , merkt man auf was man sich eingelassen hat: Gnadenloses Training im Vorfeld.

Weiterlesen......

 


Im Auge des Tornados

Im August war es mal wieder soweit (Tornadozeit im Der Femdom). Es war mal wieder in doppelter Hinsicht (meteorologisch und der schier mit unendlicher Energie geladenen Lady Nastasia) der heißeste Tag im Jahr. Ich freute mich so sehr, meine Lady nach dieser endlos langen COVID-19 Pause, endlich wieder zu treffen und ihr bedingungslos ausgeliefert zu sein.

Wir vereinbarten den Termin frühzeitig bereits im Juni. Lady Nastasia kennt mich so gut (besser als ich mich kenne), dass sie immer die richtigen Erziehungsmaßnahmen / Behandlungsarten wählt, ohne das wir im Vorfeld auch nur irgendwas zum Session Inhalt absprechen.

Wer Lady Nastasia kennt, weiß dass sie Ihre Spielobjekte und Sklaven verschlossen hält und dies auch regelmäßig kontrolliert.  Für mich bedeute dies ab dem Zeitpunkt der Terminvereinbarung wieder verschlossen mit KG zu sein und das für ganze 73 Tage.

Weiterlesen.....

 


Der Beginn der Session war für mich ein Augenöffner und zeigte mir wie gut Sie sich in meine Vorstellungen herein versetzten konnten.

vielen Dank für die wunderbaren Stunden. Dank Ihnen durfte ich eine extrem Gute, sehr geile Session erleben. In zwei Szenen (laszives, verführerisches Intro und die Folierung) haben Sie sogar perfekt ins Schwarze getroffen. Genau so, wie ich es mir in meinen Fantasien vorgestellt hatte.

Schon der Beginn der Session war für mich ein Augenöffner und zeigte mir wie gut Sie sich in meine Vorstellungen herein versetzten konnten. Es war für mich extrem erregend wie Sie, mit mir gemeinsam, die einzelnen Gerätschaften zusammengestellten und dabei immer wieder wunderschön lasziv, mir das kommende Ausmalten. Mit zarten Bewegungen über die Gerätschaften streichelnd und verführerisch, lockend lächelnd. Argh! Ich will mehr davon! Das war ein hervorragender Einstieg. Da wird man ganz ohne Berührung so richtig schön geil gemacht. Und das alles im passenden Outfit, mit einer schönen Frisur (hochgestecktes Haar) und dem Entsprechendem Ausdruck.

Weiterlesen....


Ein neuer Auftrag ...

 

Freitag, endlich naht das Wochenden dachte er als das Telefon klingelt.

"Guten Tag, Elektro S... - was kann ich für Sie tun?"

"Mein Name ist Dr. Nastasia und ich habe das Problem, dass immer öfter im Haus der Strom ausfällt. Bisher war es nur im Wohnhaus jetzt aber auch in der Klinik! Können Sie sofort nach dem Fehler suchen?"

"Ja - sehr gerne. Bitte geben sie mir Ihre Adresse ich mache mich sofort auf den Weg!" Er notierte die Adresse auf seinem Auftragsblock.

Weiterlesen...


Wechselbad der Gefühl

 

Vorab, ich bin nicht oft in Studios und die Zeit zwischen den Besuchen sind relativ lang, es können auch mal ein paar Jahre dazwischen liegen. Dennoch ist der Wunsch mich einer dominanten Lady hinzugeben, mich ihr als Lust- und Erziehungsobjekt auszuliefern mein ständiger Begleiter. Und so bin ich im Internet auf Ihre Seite, verehrte Lady Nastasia, gestoßen und war fasziniert von Ihren Bildern und dem, was ich da las. Der Wunsch keimte in mir aber aufgrund meiner eher schüchterne Art, besonders gegenüber einer so attraktiven Lady, traute ich mich lange nicht, einen Termin zu vereinbaren. Wieder und wieder besuchte ich Ihre Seite, bis die Zeit schließlich reif war und mir klar wurde, dass ich nicht mehr von Ihnen loskomme.

Weiterlesen.....


Unsere Premiere

 

Lady Nastasia, meine Herrin, in schwarzem Latex-Outfit stehst du vor mir. Verstohlen erlaube ich mir einen Blick, das Latex betont jede Rundung Deines anbetungswürdigen Körpers. Und ja, anbeten werde ich meine Herrin später noch, da bin ich mir sicher. Es ist unsere erste Session und es gibt dabei, wie sich noch herausstellen wird, mehrere "erste Male". 

Weiterlesen.....

 


Ein neuer, alter KG-Sklave – Die erste Kontrolle und Ausbildungssession.

 

Gestern war es endlich soweit, meine ehrenwerte Herrin Lady Nastasia hatte Zeit, um mich zu einer Audienz zu empfangen. Eine Kontrolle, meines Keuschhaltungs-Status und meiner Trainingserfolge waren dringend erforderlich. Zudem wurde meine Ausbildung zur Blashure weitergeführt. Aber dazu später mehr.

Weiterlesen......

 

 


You won`t  be free

 

Weiterlesen....


Und wieder ein neuer, alter Sklave unter der Kontrolle der einzigartigen Herrin Lady Nastasia

 

 

„Mein Name ist Sklave smsession und ich kenne Lady Nastasia nun schon seit vielen Jahren. Nach einer längeren Pause haben wir uns Ende letzten, Anfang dieses Jahres im FEMDOM in Zürich Regensdorf wiedergetroffen. Das grenzenlose gegenseitige Vertrauen war sofort wieder da und es ist einfach etwas ganz ganz Besonderes sich dieser einzigartigen Dame zu unterwerfen und Ihr grenzenlos dienen zu dürfen.

Weiterlesen.....


Lady Nastasia – dem Rubber Tornado hilflos ausgeliefert . . .

 

Ich stand unten im Treppenhaus und wartete aus Anweisungen. Was wird wohl in den nächsten Stunden passieren. Seit einer Woche war mein bestes Stück prallgefüllt im

kleinen CB 6000 Peniskäfig eingeschlossen und wartete irgendwie auf Erlösung.

Jeden Tag morgens und abends musste ich mit dem Smartphone ein aktuelles Foto

schicken. Sie hat mich total unter Kontrolle. Die nächsten Minuten waren voll Anspannung

und dauerten unendlich . .!

Auch zu lesen im : www.dominaforum.net/forum/lady-nastasia-in-der-residenz-hekate-t33038.html

 

 

Weiterlesen.....

 

 


Mein Geheimes Ich (oder jede/r hat seine dunklen Seiten)

Heute an einem völlig normalen Samstag habe ich mit Lady Nastasia, dem Rubber Tornado telefoniert, unter anderem ist dabei auch zum Thema geworden, dass ich meine Sicht der Dinge

 

zu Papier bringen könnte, zugegeben auch ich tippe auf einem LapTop das hat verschiedene Vorteile, einerseits lassen sich Schreibfehler problemlos korrigieren, ich kann ich das Skript auch problemlos korrigieren oder umschreiben, andererseits ist meine Handschrift echt unterirdisch, habe mir immer gewünscht eine schöne und leserliche Handschrift zu haben, so ist sie einfach nur einzigartig und schwer entzifferbar und das Beste an einem elektronischen Dokument, meine Herrin kann den Text problemlos auf Ihre Website kopieren und hochladen, vorausgesetzt Sie möchte es.

Weiterlesen...


2ter  Jahrestag  für die Zofe 

 

Highlight, mich zu schminken. Genau so kommt's auch rüber. Du lässt mich immer wieder fühlen, wie sehr Du selbst es genießt, und ich schmelze fast dahin vor Wonne !

Aber dann wurde es ernst. Die Nägel kann ich mir schliesslich selber aufkleben. Unter erschwerten Bedingungen natürlich - und mit welcher Phantasie Du mich dafür fixiert hast. Zuerst dachte ich, das schaffe ich nie. Ich komme weder an die Nägel ran, noch damit zu den Fingern der anderen Hand. Dann auch noch dieser seltsame Krampf in der Hüftgegend. Ich wollte schon aufgeben und dafür halt die verdiente Strafe hinnehmen. Dann hat's aber doch noch geklappt und ich wusste nicht so recht, ob ich mich jetzt freuen soll, oder ob ich bedaure, dass mir jetzt diese Strafe entgeht.

Weiterlesen....

 


Geburtstag Session mit Ratespiel

 

Es begann wie immer schon Wochen vor der Session mit dem Anlegen des KG's. Ich habe im Internet gesehen das es einen Analplug gibt der mit Bluetooth gesteuert werden kann, da Lady Nastasia diesen noch nicht kannte war Sie sofort Feuer und Flamme und ich sollte diesen kaufen.

Das ist noch einmal eine Steigerung, wenn man einen Plug benutzt und nicht weiß wann er zu vibrieren anfängt, also war ich Lady Nastasia noch "ausgelieferter als sonst.

Dann endlich war der Tag gekommen. Wie immer bin ich mit dem Zug nach Zürich gefahren, plötzlich kam eine Nachricht von Lady Nastasia, das Sie sofort ein Bild vom KG sehen will und ich den Plug einführen soll. Also ging ich nervös auf die Toilette und führte die Befehle aus, jetzt hatte Lady Nastasia die Kontrolle über den Plug und konnte diesen jederzeit vibrieren lassen. Noch nervöser verließ ich wieder die Toilette und setzte mich auf meinen Platz. Es ist ein komisches aber auch geiles Gefühl in der Öffentlichkeit mit einem Plug zu sitzen und zu hoffen das es keiner merkt wenn er anfängt zu vibrieren.

In Zürich angekommen Weiterlesen.....

 


Zofen-Training 2 der Zofen

 

Diese Session gestern mit zwei Zofen war echt speziell. Vielen, vielen Dank für all die neuen Erfahrungen, die Du mir beschert hast. Meine Eindrücke kann ich Dir noch nicht alle beschreiben. Es sind zu viele. Ich werde Dir dazu später eine weitere E-Mail senden. Es liegt mir aber sehr am Herzen, Dir meine zwei ganz besonderen Höhepunkte zu schildern.

Erstens: Dein Lachen

Weiterlesen......

 

 

 Overnight-Session mit den 2 Zofen

 

 Ich war um 15.30 Uhr vor der Türe zum „DERFEMDOM“ und läutete. Wie von Ihnen gewünscht, trug ich den KG (seit 2 Monaten) und sonst keine weiteren Spielzeuge.

Ich staunte schon wieder mal als Sie die Türe öffneten, Ihr Lachen und das Glänzen in Ihren Augen sind einfach unbeschreiblich schön.

Sie trugen High Heels, Netzstrümpfe und einen bordeauxroten Latexbody ohne Ärmel, alles sehr eng. Ihre Figur kam natürlich sehr schön zur Geltung und ich kam nicht zum Staunen heraus J Die Begrüssung war sehr herzlich und ich wusste es wird wieder ein unheimlich schönes Erlebnis.

Weiterlesen.....

Die Entführung - Teil 4

Ich bekam eine kurze nicht restriktive Verschnaufpause – natürlich nur bis meine Herrin die Vorbereitungen für die nächste ultrarestriktive Position beendet hatte. „Leg dich auf das Liegebrett! Und schön rein in den Sack.“ „Ach ja die Arme kommen in die im Sack angebrachten Armtaschen“ Ich legte mich wie befohlen in den Sack - Lady Nastasia half mir mit den Armen und schloss nachdem ich sicher verstaut war den Reisverschluss.

Weiterlesen...

Die Entführung - Teil 3

„So jetzt werden wir dich für die Nacht vorbereiten“ gesagt getan und meine Herrin legte mit Handschellen an. „Los folge mir in den neues zuhause!“ wie in Trance völlig meiner Herrin hörig folgte ich ihr in die Isolationszelle...

Weiterlesen...

Verspielt

Als ich heute Morgen aufwachte, fielen mir sofort zwei Dinge auf, die anders waren als sonst. Zum einen spürte ich deutlich meine Brustwarzen, zum anderen konnte ich am Po leicht angeschwollene, etwas festere Linien ertasten. Im Badezimmer vorm Spiegel war das Ganze dann auch farblich gut zu sehen. Auf der einen Pobacke stachen einige exakt parallel verlaufende rote Striemen hervor, auf der anderen sah es wie ein Gittermuster aus. Das waren also die Spuren der gestrigen Session bei Lady Nastasia.

Weiterlesen...

Die Entführung - Teil 2

Es dauerte gefühlt gute 15 Minuten bis meine Herrin die Metalltüre wieder öffnete. Sie führte mich mit lauten Anweisungen aus der Isolationszelle in einen anderen Raum. „Los setzt dich und heb die die Beine an – ich verpacke dich jetzt noch schön in Latex“

Weiterlesen...

Zofentraining 2

Nastasia verwandelt mich danach, mit Korsett eng geschnürt und mit einem Dienstmädchenlackkleid und Stiefeln ausgerüstet, in ihre Freundin «Monique», die Nastasia bedienen darf. Fehler quittiert sie lächelnd und genüsslich mit Strafen, denn sie will mich zur perfekten Dienerin und Lustobjekt drillen

Weiterlesen...

Die Entführung - Teil 1

Lady Nastasia stieß auf einen meiner Tweets und erkannte sofort, dass mir auch bald eine Entführung mit anschließender Overnight die richtige Behandlung sei.
Dieser besagte Tweet war im Dezember letzten Jahres und ab diesem Zeitpunkt wurde ich für das kommende Ereignis täglich trainiert und kontrolliert.

Weiterlesen...

Die Entführung

Lady Nastasia stieß auf einen meiner Tweets und erkannte sofort, dass mir auch bald eine Entführung mit anschließender Overnight die richtige Behandlung sei.
Dieser besagte Tweet war im Dezember letzten Jahres und ab diesem Zeitpunkt wurde ich für das kommende Ereignis täglich trainiert und kontrolliert.

Weiterlesen...

Das Möbelstück

Im FemDom angekommen hatte die Herrin eine Aufgabe. "Wir erhalten ein neues Möbel. Du wirst es zusammen bauen und als Versuchsobjekt dienen." sagte Sie mit einem Lächeln im Gesicht.

Weiterlesen...

Pünktlichkeit

Ich habe die Webseite der Lady sehr oft angesehen und die Bilder haben mir sehr gefallen. Nachdem ich das x-te mal auf ihrer Webseite war, habe ich mich endlich getraut, Ihre eine E-Mail zu schreiben, mit der Bitte um einen Termin bei Ihr.

Weiterlesen...

Mach dich hübsch

Wieder einmal hatte meine Herrin mich zurechtgemacht, wie nur sie es kann. Als sie fertig war, liess sie mich einen Blick in den Spiegel werfen, und einmal mehr erkannte ich mich selbst kaum wieder. Doch nun war es Zeit für ihre wohlverdiente Pause. Aber wohin mit der Zofe?

Weiterlesen...

Die erste Session

Endlich war der lang ersehnte Tag eingetroffen. Heute durfte ich zum ersten Mal Lady Nastasia besuchen. Vor mir lagen sechs Stunden unter Ihrer Führung bei dem Restriction Special.

Weiterlesen...

Zofentraining

Sie führten mich in den Latexraum, wo ich eingekleidet wurde. Zuerst kam ein Catsuit, der perfekt passte. Sie öffneten die Reissverschlüsse für die Nippel und zogen die Klammern durch die Öffnungen, bevor Sie dann den Reissverschluss des Catsuit bis zum Hals schlossen. Mein KG wurde jetzt bereits eng Ich war so beschäftigt mit Bestaunen der Lady. Nun die Maske, dann die High Heels und danach führten Sie mich in die Halle zurück.

Weiterlesen...